Hilfsangebote für Traumatisierte

Wenn Sie vor kurzer oder vor längerer Zeit ein schweres Ereignis erlebt haben, bei dem ihr Leben bedroht war, oder Sie mit ansehen mussten, wie jemand Anderes bei einem Unfall oder durch Gewaltanwendung zu Schaden kam, Sie intensive Angst und Hilflosigkeit empfunden haben und Sie unter folgenden Symptomen leiden:

halten Sie vor allen Dingen Kontakt zu Ihnen nahestehenden Personen und reden Sie über Ihre psychische Situation. Nehmen Sie Kontakt auf zu einem Psychologischen Psychotherapeuten (Adressen bekommen Sie von Ihrer Krankenkasse) und klären Sie ab, ob Sie unter einer "Posttraumatischen Belastungsstörung" (F43.1) leiden.

Bevor Sie eine Therapie beginnen, stellen Sie sicher, dass der oder die Therapeut(in) die Voraussetzungen für eine effektive Hilfe bei Traumastörungen bietet:

Haben Sie keine Scheu, ihn oder sie nach diesen Punkten zu fragen und beginnen Sie eine Therapie nur, wenn er/sie Ihnen sympathisch ist!

Ein gutes Buch für Traumatisierte ist:
Gottfried Fischer:
Neue Wege nach dem Trauma. Informationen und Hilfen für Betroffene.
Vesalius-Verlag 2001. ISBN-Nr.: 3-934952-00-3


Hier finden Sie Tipps und Infos:
Wenn unangenehme Bilder (Filme) sich aufdrängen...

Wenn Du nicht einschlafen kannst

Wenn es Dir schlecht geht und Du Hilfe brauchst

Wohlfühlübung